Laurel & Hardy - Volume 2 (10 DVDs)

Jede Menge Spaß mit Laurel & Hardy auf 10 DVDs!
Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden.
Boxeninhalt:

01 "Das Mädel aus dem Böhmerwald"
Eine Gruppe von Zigeunern, unter ihnen Stan und Ollie, campiert auf den Ländereien des Grafen Arnheim. Der Geliebte von Ollies Frau wird im Schloß aufgegriffen und ausgepeitscht. Aus Rache entführt dieser die kleine Tochter des Grafen, Arline. Nach zwölf Jahren kehren Stan und Ollie mit Arline in die Gegend zurück. Der Graf erkennt in Arline seine Tochter wieder - leider zu spät für Stan und Ollie, die bereits in der Folterkammer verformt wurden. Der Film basiert auf der gleichnamigen Oper von Michael W. Balfe aus dem Jahr 1843. Davon sind außer der Geschichte im Film einige Lieder übriggeblieben. Der Stoff bietet Laurel und Hardy Gelegenheit für einige unvergeßliche Sequenzen, wie z. B. ihren Auftritt als Wahrsager oder Stans Solo-Einlage beim Abfüllen von Weinflaschen. Die Dreharbeiten des Films zogen sich hin, da Stan und Mae Busch, die Ollies Frau spielte, erkrankten. Die Rolle der Zigeunerkönigin wurde ursprünglich von Thelma Todd gespielt. Als Thelma Todd kurz nach Fertigstellung des Films 30jährig unter mysterösen Umständen starb, beschloß man, ihre Szenen auf ein Minimum zu reduzieren, weil man eine negative Publicity fürchtete.
Laufzeit: 69
Produktionsjahr: 1936
Regie: James W. Horne

02 "Be Big"
Stan und Ollie wollen gerade mit ihren Ehefrauen nach Atlantic City abreisen, als Ollie einen Anruf aus dem Herrnclub erhält: Die Mitglieder lassen ihm und Stan zu Ehren eine Überraschungsparty steigen. Ollie mimt einen Schwächeanfall und überzeugt die Gattinen vorauszufahren. Er und Stan wollen am nächsten Tag nachkommen. Endlich allein, werfen sich beide in ihre Clubuniformen, wobei Ollie Probleme mit dem Anziehen der engen Stiefel hat. Als die Gattinen den Zug verpassen, kehren sie überraschend nach Hause zurück....

"Laughing Gravy"
Laughing Gravy ist Stan und Ollies Hündchen, das die beiden heimlich in ihrem Hotelzimmer halten. Als er durch Stans Schluckauf mitten in der Nacht wach wird und zu bellen beginnt, wird er vom Hotelbesitzer ungeachtet der Eiseskälte und des Schnees vor die Tür gesetzt. Stan und Ollies Versuche, den kleinen Hund zurückzuholen und zu bergen, führen zu allerhand Mißgeschicken: Ollie landet in einer Regentonne voll Eiswasser und bleibt auch noch im Schornstein stecken.
Laufzeit: 57
Produktionsjahr: 1931
Regie: James W. Horne, James Parott

03 "Panik auf der Leiter u.a"
4 Laurel & Hardy-Highlights auf einer DVD:
Von der Antennenmontage bis zum Zerlegen von Kraftwagen - Stan und Ollie in Hochform! Wie kompliziert es ist, eine Antenne auf einem Dach anzubringen, führen uns Stan und Ollie in "Panik auf der Leiter" anschaulich vor.
Regie: James Parrott
Produktionsjahr: 1930

In "Two Tars" laden Laurel und Hardy zwei hübsche Damen zu einer Spritztour im Auto ein. Als sie im Stau stecken bleiben, schlägt die gute Stimmung in eine Lektion über das "Zerlegen von Kraftwagen" um.
Regie: James Parrott
Produktionsjahr: 1929

In "Unschuldig hinter Gittern" sorgen die Jungs in einem Arbeitslager für Chaos. Ollie trifft mit einer Spitzhacke statt der Straße den Kühler vom Auto des Gouverneurs....
Regie: James Parrott
Produktionsjahr: 1929

In "Angora Love" werden die Jungs eine anhängliche Ziege nicht mehr los. Da bleibt kein Auge trocken.
Regie: Lewis R. Foster
Produktionsjahr: 1929

Als Extra gibt es u.a. einen raren Stummfilm: In "Movie Night" zeigt Charley Chase und Familie bei einem Kinobesuch der besonderen Art.
Regie: Lewis R. Foster
Produktionsjahr: 1929

Laufzeit: 82
Produktionsjahr: 1930
Regie: James Parrott

04 "Als Schornsteinfeger u.a."
"Dick und Doof als Schornsteinfeger"
Als Kaminreiniger richten Laurel & Hardy in "Dick und Doof als Schornsteinfeger" ein rußiges Chaos an. Aber den Wohnungsinhabern Professor Noodle stört das wenig. Er hat nämlich ein Verjüngunsserum erfunden, das er an den Jungs ausprobieren möchte.
Regie: Lloyd French
Produktionsjahr: 1933

"Am Rande der Kreissäge"
In einem Sägewerk kommt es in "Am Rande der Kreissäge" beim Hantieren mit Leim und Säge zu urkomischen Pannen. Auch das Verhältnis zwischen den Jungs und ihren Arbeitskollegen ist sehr angespannt.
Regie: Lloyd French
Produktionsjahr: 1933

"Das unfertige Fertighaus"
Als in "Das unfertige Fertighaus" der Hausbesitzer Laurel & Hardy engagiert, um seinem Rohbau den letzten Schliff zu verleihen, ahnt man das Schlimmste - und das völlig zu Recht!
Regie: Clyde Bruckmann
Produktionsjahr: 1928

"Das feuchte Holzbett"
Obwohl in "Das feuchte Holzbett" Stan nur das beste für den kranken Ollie möchte, führt die aufblasbare Matratze zu explosiven Komplikationen.
Regie: James Parott
Produktionsjahr: 1929

Als besonderes Extra gibt es noch Oliver Hardy in einer Nebenrolle in der Charly Chase-Komödie "Be Your Age" zu sehen.
Regie: Leo McCarey
Produktionsjahr: 1926

Laufzeit: 80 05 "Die Teufelsbrüder" Stan und Ollie geraten in die Fänge des Militärs. Nach vergeblichen Versuchen, aus ihnen richtige Soldaten zu machen, schickt man die beiden in die Schützengräben Frankreichs. Sie freunden sich mit dem Rekruten Eddie an, der ihnen von seiner kleinen Tochter erzählt. Als Eddie im Krieg fällt, beschließen Stan und Ollie, seine Tochter bei den unfreundlichen Pflegeeltern abzuholen, um sie den Großeltern zu bringen. Leider wissen sie nur, daß die Großeltern Smith heißen und in New York wohnen... Als Extra präsentieren wir den umwerfenden Kurzfilm "Dick und Doof adoptieren ein Kind (Their First Mistake, 1932, Regie: George Marshall)" sowie das Stummfilm-Highlight "Wrong Again (1929, Regie: Leo McCarey)" in der Originalfassung und einer (ganz anderen!) deutschen Fassung mit dem Titel "Blinde Wut". Laufzeit: 130 06 "Rache ist süß" In diesem märchenhaften Musical leben Stannie Dum und Ollie Dee im Spielzeugland und wohnen bei Witwe Peep und deren schöner Tochter Bo-Peep zur Untermiete. Der bösartige alte Barnaby besitzt eine Hypothek auf Witwe Peeps Haus, die er ihr nur erlassen will, wenn ihre Tochter ihn heiratet. Um Witwe Peep zu helfen, bitten Stannie und Ollie, die in einer Spielzeugfabrik arbeiten, ihren Chef um einen Vorschuß. Da sie aber einen Auftrag von Santa Claus falsch ausgeführt und versehentlich statt kleiner Holzsoldaten mannshohe hergestellt haben, verlieren sie ihren Job. Bei dem Versuch, den Hypothekenbrief zu stehlen, werden Stannie und Ollie gefaßt. Unter der Bedingung, daß Barnaby auf eine Anklage verzichtet, willigt Bo-Peep in die Heirat ein. Am Hochzeitstag verkleidet sich Stannie als Braut. Von den Opern- und Operettenverfilmungen Laurel und Hardys, ist dies auch in einer kürzeren Fassung unter dem Titel "March of the Wooden Soldiers" bekannt. Sie ist besonders phantasievoll und prächtig ausgestattet und läßt Gestalten aus der Märchenwelt wie die drei kleinen Schweinchen oder Mutter Gans lebendig werden. Stan Laurel hielt "Babey in Toyland" für denunterhaltsamsten Laurel und Hardy Film überhaupt. Laufzeit: 75 Produktionsjahr: 1934 Regie: Charles Rogers, Gus Meins 07 "Das große Geschäft & Unter Null & Der zermürbende Klaviertransport" "Das große Geschäft" Stan und Ollie verkaufen im Hochsommer Weihnachtsbäume. Leider findet sich niemand, der zu dieser Zeit einen Baum kaufen will. Aus diesem Grund geraten sie auch mit James Finlayson in einem heftigen Streit. Finlaysons Einfamilienhaus und das Auto von Stan und Ollie werden dabei schrittweise in Trümmer gelegt. Den vorbeigehenden Polizisten stört das wenig. Erst, als er selbst in Mitleidenschaft gezogen wird, greift er ein. Regie: James W. Horne, Leo McCarey Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy 19 Min., USA 1929 "Der zermürbende Klaviertransporter" Diesmal wir den beiden Freunden ein Klaviertransporter zum Verhängnis. Das alte Ding will partout nicht an seinen Bestimmungsort. Viel Schweiß wird vergossen und viele Möbel werden zertrümmert, bis das Klavier endlich dort steht, wo es hin soll. Doch dann kommt der künftige Besitzer und sieht das angerichtete Chaos... Regie. James Parrott Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy 29 Min., USA 1932 "Unter Null" Stand und Ollie spielen im Winter als Straßenmusikanten meist vor einer Taubstummenanstalt. Besonders toll können beide jedoch nicht musizieren. Als sie später einmal an einem ganz anderen Ort aufspielen, wird eine Fußgängerin ziemlich wütend über das laute Gequietsche und zertrümmert die Instrumente der beiden. Doch da finden sie eine prall gefüllte Brieftasche - und geraten in ein immer größer werdendes Chaos... Regie: James Parrott Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy 20 Min., USA 1930 Laufzeit: 68 Produktionsjahr: xxx Regie: James W. Horne, James Parrott 08 "Hinter Schloss und Riegel" Wegen illegalen Bierbrauens werden Stan und Ollie ins Gefängnis gesteckt. Dort freunden sie sich mit ihrem furchteinflößenden Zellengenossen "Tiger" an und brechen mit ihm aus. Als Schwarze verkleidet finden sie Arbeit auf den Baumwollfeldern im Süden. Das Auto des Gefängnisdirektors bleibt liegen, und Stan und Ollie helfen ihm. Das pfeifende Geräusch, das Stans loser Zahn verursacht, verrät sie, und ihre Freiheit nimmt ein jähes Ende. Im Gefängnis kommt es zu einem Aufstand, den Stan und Ollie heldenhaft beenden. Zum Dank werden sie freigelassen. Die stimmungsvolle Sequenz mit den schwarzen Baumwollpflückern enthält mehrere Lieder, darunter "Lazy Moon" gesungen von Ollie und von Stan tänzerisch akzentuiert. "Pardon Us" ist Laurel und Hardys erster langer Spielfilm. Er war zunächst als Kurzfilm geplant, wurde aber auf Spielfilmlänge gebracht, um die enormen Kosten für die Gefängnisbauten zu amortisieren. Der Film wurde gleichzeitig in mehreren Sprachversionen gedreht: deutsch, italienisch, spanisch und französisch. Laurel und Hardy schrieben ihre Texte phonetisch auf Tafeln, die in Kameranähe aufgestellt waren und lasen sie ab. Die nun vorliegende rekonstruierte Fassung enthält erstmals die geschnittenen Szenen. Einzigartig ist der wiederentdeckte alte deutsche Trailer, in dem Laurel & Hardy deutsch sprechen. Zusätzlich enthält die DVD zwei Stummfilmkomödien: "The Second Hundred Years" (Regie: Fred L. Guiol, USA 1927) "Eve's Love Letters" (Regie: Leo McCarey, USA 1927) Solofilm von Stan Laurel Laufzeit: 105 Produktionsjahr: 1940 Regie: James Parrott 09 "Die Doppelgänger" Die lange verschollenen Matrosen Alfie Laurel und Bert Hardy gehen in einem Hafen an Land, ohne zu wissen, daß hier auch ihre Zwillingsbrüder Stan und Ollie leben. Der Seemann Fin überredet die beiden, ihm ihre Ersparnisse anzuvertrauen, damit er das Geld anlegen kann. Alfie und Bert nehmen ein Päckchen mit einem Diamantring in Empfang, das der Kapitän später in einem Biergarten abholen will. Während sie dort warten, lernen sie zwei leichte Mädchen kennen und laden sie zum Essen ein - ohne bezahlen zu können. Als Stan und Ollie ihre Ehefrauen in dasselbe Lokal ausführen, in denen die beiden Damen auf Alfie und Bert warten, entsteht eine heilose Verwirrung - selbst die Ehefrauen blicken nicht mehr durch, wer wer ist. Der Diamantring zieht die Gangster an, die Alfie und Bert verfolgen. Aber in letzter Sekunde werden Alfie und Bert von Stan und Ollie gerettet. Diese von Stan Laurel für Hal Roach produzierte Verwechslungskomödie gehört zu den Höhepunkten von Laurel und Hardys Schaffen. Neben den vielen gelungenen Gags zeichnete sie sich aus durch gut durchdachte, dichte Handlung des Kameramanns Rudolph Mate. Laufzeit: 71 Produktionsjahr: 1936 Regie: Harry Lachmann 10 "In die Falle gelockt & Angeheitert & Die Dame auf der Schulter" "In die Falle gelockt" Stan und Ollie retten einer jungen Frau das Leben. Doch diese wollte gar nicht am Leben bleiben und erpresst die beiden... "Angeheitert" Die alte und doch immer wieder neue Geschichte von zwei verheirateten Männern, die versuchen, sich von den Ehefrauen unabhängig zu machen... "Die Dame auf der Schulter" Als Ollie bei der Bürgermeisterwahl antritt, wird er von einer früheren Damenbekanntschaft mit einem kompromittierenden Foto erpresst... Laufzeit: 98 Produktionsjahr: 1931 Regie: James W. Horne, James Parrott
Medium DVD
Darsteller Oliver Hardy, Stan Laurel
Regisseur James Parrott u.a.
FSK ab 6 Jahren
Sprache Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
Untertitel Deutsch
Produktionsjahr 1926-1940
Spieldauer ca. 999 Minuten
Bildformat 1,33:1
Veröffentlichung 04.11.2003
Herstellungsland USA
Verpackung Keep Case (Amaray)

Gerne informieren wir Sie unverbindlich darüber, falls sich der Preis dieses Artikels ändert bzw. Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Winfried schreibt: 08.03.2017
Kaufen - solange es noch welche gibt !
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten